Wussten Sie, dass …

… der Mensch ca. 60.000 Gedanken pro Tag denkt?

 

Viele dieser Gedanken sind negativ oder destruktiv.

  • Ich schaffe die Prüfung sicher nicht.
  • Bei meinem Pech kann die Sache nur schief gehen.

Auch das Wort hoffentlich ist negativ behaftet, denn es drückt eine Sorge aus.

  • Hoffentlich erwische ich die Straßenbahn.
  • Hoffentlich bekomme ich die ausgeschriebene Stelle.
  • Hoffentlich passiert meiner Tochter nichts.

Viele Sätze beinhalten das Wort Problem.

  • Das Problem ist, dass ich zwar genug gelernt habe, aber bei Prüfungen grundsätzlich Pech habe.
  • Ich habe ein Problem: Ich werde leicht krank.
  • Problematisch ist, dass es viel zu viele Bewerber/innen für nur einen Job gibt.

Was auf den ersten Blick harmlos aussieht, ist bei näherer Betrachtung aber eine bedeutsame Sache. Denn:

Gedanken haben Macht!

Unser Denken beeinflusst maßgeblich unsere Lebensumstände.

Denken Sie vorwiegend positiv/konstruktiv, so wird sich das in Ihren Lebensumständen widerspiegeln.

Leider funktioniert dieses Prinzip aber auch ins Negative.

Denken Sie vorwiegend negativ/destruktiv, so wird sich Ihr Denken manifestieren und in Form unerwünschter Lebensumstände sichtbar werden.

Daher lohnt es sich, über Ihr Denken nachzudenken.

Die gute Nachricht ist: Konstruktives Denken kann man lernen.

Im Mentaltraining-Basismodul 1 lernen Sie

  • positiv und konstruktiv zu denken,
  • Ihre Gefühle Erfolg bringend einzusetzen,
  • erwünschte Lebensumstände ganz bewusst zu kreieren,
  • Ihre Lebensqualität aktiv zu erhöhen.

 

Denn: Der Erfolg beginnt im Kopf!